Logo preloader
Klaus Mäs Architektur
Haus X
Info

Die drei wichtigsten Kriterien für den Bauherren waren Grundstück, Grundstück und Grundstück. Nach langer Suche wurde der Bauherr in Königswinter bei Bonn fündig. Ein ruhig gelegenes Hanggrundstück mit Aussicht über den Rhein bis hin zum Bonner Posttower – einen Ausblick welchen es architektonisch zu rahmen und in Szene zu setzen galt.

Das Konzept des Gebäudes besticht durch seine geometrische Klarheit. Im Entwurfsprozess ist ein in den Hang eingegrabenes Wohnhaus in kubistischer Form mit Flachdach auf quadratischem Grundriss entstanden. Gezielt wurden würfelförmige Volumina aus dem Kubus „herausgeschnitten“ um dem Gebäude Schwere und Massivität zu nehmen. Genutzt werden diese Ausschnitte als Außenbereiche wie Terrasse und Balkon und sind daher trotzdem funktional dem Gebäude zuzuordnen.

Die Fassadengestaltung wurde mit einem zurückgenommenen Riemchen geplant. Lediglich die Flächen, die aus dem Baukörper subtrahiert wurden, sind als Putzfassade ausgeführt, um die großflächigen Fassaden an gezielten Stellen aufzubrechen.

Die quadratische Grundform des Gebäudes bedingt eine klare Funktionsaufteilung im Grundriss. So dient beispielsweise im Erdgeschoss ein Viertel der Grundfläche als Eingangsbereich mit Treppe und Garderobe, ein Viertel als Küche und Essbereich, ein Viertel als Wohnbereich und das weitere Viertel als Balkon.

Besucher gelangen über eine großzügige Einfahrt zum Gebäude. Ein in den Baukörper eingeschnittener und eingedrückter Eingangsbereich führt in das Erdgeschoss.
Angekommen im ersten Viertel des Grundrisses findet sich der Besucher in einem großzügigen Eingangsbereich mit Blick auf die halboffene Metallgeschosstreppe und dem dahinterliegenden Wohnzimmer wieder.

Betritt man den Küchenbereich, so findet man eine geräumige Küchenzeile mit Kücheninsel.
Die Bauherren wollten auf einen separaten Bereich mit Esstisch verzichten und wünschten sich eine große Kücheninsel, an der viele Gäste Platz finden und sich zusammen mit den Hausherren versammeln können.

Der zweigeschossige Wohnbereich ist als modernes Kino mit hochwertiger Sound- und Multimedia Technik konzipiert.
Die gigantische, über zwei Geschosse reichende Fensteranlage ermöglicht einen traumhaften Ausblick über die Rheinebene und lädt durch Sitzflächen in der Laibung zum Verweilen und Genießen ein. Die Sitzbank erweitert sich zu einem Sideboard mit Multimedia Wohnwand, welche gegen einen Gaskamin läuft, der dem Raum Gemütlichkeit und Wärme verleiht.

Sowohl über den Küchen- als auch den Wohnbereich gelangt man durch große Hebe- Schiebeanlagen auf den Balkonbereich. Dieses Viertel im Außenraum, eingeschnitten in das Gebäudevolumen, ermöglicht den Bauherren die Landschaft in Ihrer Gänze zu genießen. Durch eine angrenzende Treppe erreicht man den ein Geschoss niedriger liegenden Garten mit Pool und Terrasse.

Auf dem Gartenniveau befinden sich im Kellergeschoss die Schlafräume der Kinder und dienende Räume wie Bad, Hausanschluss- sowie Hauswirtschaftsraum.
Im Obergeschoss befindet sich der Schlafraum der Eltern mit angrenzendem Bad und integrierter Ankleide.

Ein Gebäude ist entstanden, das von so gut wie jeder Stelle im Innen- und Außenraum den Ausblick, der für die Bauherren elementar ist, bestmöglich einfängt.

Ort
Königswinter
Bauherr
privat
Bauzeit
Baubeginn 2020
Bruttogrundfläche
325 qm
Leistungsphase
1-8
Fotograf
-
Galerie